Sommerliche Zitronenmacarons {TM}

Zur Zeit komm ich weniger zum Backen, da in der Schule Prüfungen sind und sich Aufsätze nicht selbst korrigieren. Das heißt natürlich nicht, dass ich nicht backe 🙂 Aber eben nicht immer mit Blogpost, sondern einfach die alltäglichen Sachen wie Laugenweckle, Hefeschnecken… und meinen Prüflingen habe ich auch ne Ladung Cupcakes mitgebracht, weil sie freiwillig ihren Freitagmittag in der Schule verbracht haben 😉
IMG_6133

Diese Woche habe ich dann auf Instagram bei der lieben Fräulein Löffel Macarons gesehen und hab so Lust bekommen, dass ich mir überlegt hab, für den Sommer brauch ich fruchtig frische Macs – also Macarons mit Zitronenfüllung ❤
Beide Rezepte sind für den Thermomix, da die Macarons mit diesem Rezept bei mir bisher immer was geworden sind. Und das heißt echt was :))
Zutaten für die Macaron-Hälften:
  • 125g gemahlene (geschälte) Mandeln
  • 150g Puderzucker
  • 100g Eiweiß (ganz genau!! –  3 Eier benötigt)
  • 100g Zucker
  • Lebensmittelfarbe (Wilton, gelb) VORSICHT: Keine flüssigen Farben anderer Hersteller verwenden, mit diesen kann es passieren, dass die Macarons nichts werden. Mein Rezept ist mit Wilton Gel Farben gebacken und klappt super! Ihr könnt die Farbe auch einfach weglassen, dann bleiben die Macarons cremeweiß.

Zubereitung:

  1. Mandeln und Puderzucker grammgenau abwiegen, also nicht im Thermomix, sondern im Mixtopf auf einer digitalenWaage. Dann kommt der TM zum Einsatz: beide Zutaten 10 Sekunden auf Stufe 10 vermischen. Danach siebt das Gemisch in eine extra Schüssel sieben. Hier nehmt ihr einen Teigschaber als Hilfe und streicht es durch ein Sieb.
  2. Nun wird das Eiweiß abgewogen (frisch oder 24h getrennt ergab keinen Unterschied bei mir) und steif geschlagen. Auch hier nehme ich mein Handrührgerät und nicht den TM. Den Mixtopf spült ihr, trocknet ihn und setzt den Schmetterling ein. Wenn das Eiweiß gaaaaanz steif ist, füllt ihr es um in den Mixtopf.
  3. Auch den Zucker separat abwiegen und langsam zum Eiweiß dazugeben. Dazu 3 Minuten, 50° auf Stufe 2 einstellen. (Durch das Erhitzen bekommt die Eiweißmasse mehr Stabilität.) Während der 3 Minuten nehmt ihr einmal einen Teigschaber und schiebt alles in die Mitte zurück und schabt auch einmal den Boden vom Mixtopf ab, dass der Zucker sich gut auflöst.
  4. Nun werden die beiden Teile vermischt. Wenn ihr die Macaron-Hälften einfärben wollt, gebt einen Tupfer Farbe in die Eiweißmasse. Die Eiweißmasse nun ein eine Schüssel umfüllen und das Mandelgemisch in zwei Portionen dazugeben und mit einem Teigschaber vermischen. Das geht erst nicht so gut, wird aber schnell besser. Schaut, dass ihr alles gut vermischt, aber zügig arbeitet. Die Masse ist nun zähflüssig und gleichmäßig und kann in einen Spitzbeutel umgefüllt werden.
  5. Ich verwende für die Macaron-Hälften Backmatten (eine von „tupperware“ und eine vom Aldi). Das Spritzen ist easypeasy. Einfach von der Mitte eines Kreises den Teig aufspritzen, also keine Kreisbewegungen oder so starten. Das Blech lasst ihr nun mindestens 60 Minuten stehen. Bei mir waren es zwischen 70 und 90 Minuten.
  6. Den Backofen vorheizen auf 130 Grad mit Ober/Unterhitze. Und das erste Blech dann auf die 3. Schiene von unten (Mitte) in den Ofen schieben. Nach ca. 15 Minuten sind sie fertig. Hier kommt es auf den Ofen an, also wirklich schauen und dabei bleiben. Macarons dürfen keine Backbräune bekommen, sollten aber so getrocknet sein, dass sie sich später gut ablösen lassen.
  7. Nach dem Backen rausnehmen und auf dem Blech bzw. der Backmatte auskühlen lassen.

Das Rezept für die Zitronencreme habe aus verschiedenen Rezepten aus der Rezeptwelt oder von Backseiten erstellt und so geändert, dass es mir zum einen gut schmeckte und zum anderen für ein Rezept Macarons ausreichte. Bei dieser Füllung ist weniger mehr, denn durch die Süße und Säure wird es sonst auch schnell mal zu viel des Guten. (Also eher weniger auf die Hälften spritzen als bei der Himbeerfüllung.)

Die Füllung stellt ihr am besten her, solange de Macarons trocken.

Zutaten Zitronenfüllung (Lemoncurd):

  • 10g Butter
  • 40g Zucker
  • 50g Zitronensaft (1 große oder zwei kleine Zitronen)
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 gehäufter TL Vanillepuddingpulver
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1 Ei (L)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis auf das Ei kommen in den Mixtopf. Für insgesamt 15 Minuten auf Stufe 2 bei 90° Grad.
  2. Nach 5 Minuten gebt ihr das Ei dazu und stellt die Stufe für 15 Sekunden höher auf 4, dann wieder zurück auf 2.
  3. Nun die restlichen ca. 10 Minuten weiterlaufen lassen und anschließend zum Abkühlen umfüllen.
  4. Die Creme hat kleine Stückchen vom Zitronenabrieb. Falls vom Ei kleine Klümpchen drin sein sollten, die Masse durch ein Sieb streichen.
  5. Abgekühlt lässt die Masse entweder mit Teelöffeln oder einem Spritzbeutel auf die Macarons-Hälften auftragen.

Macarons füllen:

Die Macaronhälften immer paarweise auf die Arbeitsfläche legen und die Füllung mit einem Spritzbeutel oder einem Teelöffel auf eine Hälfte auftragen. Nun den Deckel vorsichtig aufdrücken und alle gelben Träumchen kühl lagern. Zum Festwerden auch gerne (noch) nach draußen oder in den Kühlschrank. Die Sorte Macarons schmeckt aus dem Kühlschrank heraus am besten, haben HerrKuchenzauber und ich heute beschlossen. Noch erfrischender einfach!

IMG_6143

Hier noch der Link zu den anderen Füllungen: Macarons mit zweierlei Füllungen

Viel Freude beim Backen und Genießen!!

FräuleinKuchenzauber ❤

pdf-Datei: Zitronenmacarons

IMG_6146

IMG_6133

IMG_6130

IMG_6129

IMG_6122

IMG_6125

Advertisements

3 Gedanken zu “Sommerliche Zitronenmacarons {TM}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s