Schokotörtchen mit Mascarponecreme und Haselnüssen (*nachgebacken*)

Kennt ihr das? Da freut man sich so arg auf etwas und dann, ja genau dann, wird man krank 😦

So geht es mir grade. Das Wochenende war komplett mit tollen Terminen verplant – von Freitagnachmittag bis Sonntagabend war von allem was dabei: Frisörbesuch mit FräuleinMiniKuchenzauber, Tupperparty, ein Kaffeedate mit lieben Mädels und ein Messebesuch in Stuttgart…. und nun: nichts! Ne, falsch… der Frisörbesuch hat noch geklappt und dann war der Ofen aus. Alles abgesagt. Zum Heulen!

Das Gute daran: Zwei Kuchen für mein Kaffeedate waren bereits am Freitagmorgen gebacken und es durften sich liebe Freunde und meine Familie überraschend daran erfreuen. Einen davon hatte ich bereits als Blogpost geplant und getippt: Den Schokokuchen mit Mascarponecreme und Haselnüssen ❤ Diesen wollte ich doppelstöckig den Mädels zum Kaffee reichen und weil alles schon bereitstand und eingekauft war, hab ich die Hälfte davon fertig gemacht und den unteren Boden eingefroren.

Nun tippe ich mein Leid hier vollends nieder und erwarte gaaaaanz viel Mitleid 🙂

IMG_5447

Das Rezept ist für eine 26er Form und stammt aus einem „Sweet Dreams“-Heft von 2011 und wurde nur minimal von mir verändert. Warum, das erfahrt ihr am Schluss 🙂

Zutaten Schokobisquit:

  • 6 Eigelb
  • 180g (90g + 90g) Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 6 Eiweiß
  • 80g Mehl
  • 60g Speisestärke
  • 50g Kakaopulver

Für den Schokoteig heizt ihr den Backofen auf 175 Grad vor. Die Eigelbe und 90g Zucker schlagt ihr schaumig. Eiweiß und die anderen 90g Zucker schlagt ihr parallel dazu steif und zieht das Ganze dann unter die schaumige Eigelbmasse. Mehl, Speisestärke und Kakao siebt ihr dann auf die Masse und hebt alles unter. Der Teig kommt nun in eine 26er Backform mit Backpapier und wandert für 35-40 Minuten in den Ofen. Anschließend lasst ihr ihn etwas abkühlen, löst ihn aus der Form und lasst ihn dann vollständig auskühlen, damit ihr ihn waagerecht einmal halbieren könnt.

Zutaten für die Füllung:

  • 250g Quark
  • 125g Mascarpone
  • 80g Zucker

Wenn der Kuchen auskühlt ist, bereitet ihr die Füllung zu. Das geht ratzfatz: Alle 3 Zutaten kommen in eine Schüssel und werden miteinander verrührt. Die Masse kommt nun auf den halbierten Kuchenboden und der Deckel darauf. Und probiert mal, das schmeckt so lecker!

Zutaten für die Garnierung:

  • 25og Zartbitterschokolade
  • 100ml Milch
  • 60ml Sahne
  • 150g (90g + evtl. 60g) Zucker
  • ca. 15og Haselnüsse

Die Garnierung besteht aus 2 Teilen: zum einen aus der Schokoladenglasur und zum anderen aus Haselnüssen (eigentlich sollen es karamellisierte Haselnüsse sein).

Für die Schokoglasur gebt ihr Milch, Sahne und 90g Zucker in einen Topf, kocht alles unter rühren auf und nehmt den Topf vom Herd. Die Schokolade kommt dann in Stückchen dazu. Lasst sie kurz stehen und rührt dann alles glatt. Nun kommt der Mixer zum Einsatz: Nehmt ein schmales, hohes Gefäß, denn es soll keine Luft in die Masse gemixt werden. Der Mixstab soll also immer in der Masse bleiben. Danach lasst ihr die Glasur noch etwas auskühlen. Dann wird das Törtchen damit eingestrichen und die Nüsse darauf verteilt.

Die 60g Zucker, die nun noch ohne Verwendung sind, gehören zu den eigentlich karamellisierten Haselnüssen.

Leider stehe ich mit dem Karamellisieren auf Kriegsfuß und es endet meist mit Verbrennungen an Haut und/oder Topf oder geschmolzenen Backutensilien… Dieses Mal musste ein Teigschaber dran glauben, als ich es doch wieder testen wollte. Solltet ihr diesen Vorgang beherrschen, dann gratuliere ich euch von Herzen, denn es schmeckt natürlich echt lecker!

Die 60g Zucker lasst ihr in einem Töpfchen schmelzen und gebt dann die Nüsse dazu und karamellisiert sie, indem ihr sie gelegentlich wendet.

Aber: Nur Nüsse schmecken auch gut! 😉

IMG_5443

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen,

FräuleinKuchenzauber ❤

IMG_5455 IMG_5440 IMG_5441

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s